Aktuelles in der Kita

Unterwegs im Herbst...

Am schönsten ist es immer noch draußen, wenn der Wind uns um die Ohren weht....

Hier wird sortiert, was haben wir denn da gefunden?!

Es wurden Blätter gesammelt, abgedruckt, oder mit Fingerfarbe gestempelt. So bunt ist der Herbst!

Famandus aktiv

...bei uns in der Kita! Die Gruppe Famandus trifft sich regelmäßig in kleiner Gruppe und gestaltet kleine, familiengerechte Angebote. Diesmal ging es zu uns in die Kita, nachdem auf der  Naturralley der "Honki Ponki" gefunden wurde, hieß es Stockbrot backen. Bei der gut besuchten Aktion galt es hier noch ein freies Plätzchen am Feuer zu ergattern, Geduld zu haben und danach das leckere Brot zu genießen!

Erntedank

...wurde auch in diesem Jahr wieder in der Kita gefeiert, diesmal mit unserem Pastoralreferenten Andreas Masiak. Im Eingang der Kita gab es eine Erntedank-  Tisch-  Aktion: alle, die wollten, durften etwas für den Erntedank Tisch mitbringen: Äpfel, Birnen, Pflaumen  etc. aus dem heimischen Garten oder auch Herbstschätze, die die Kinder auf den Weg zur Kita finden konnten (Nüsse, Kastanien, Eicheln). Aus diesen vielen Herbstschätzen wurden dann in den Gruppen gebacken, gekocht und gebastelt. Es gab Kuchen mit Früchten, Apfelwaffeln, so wie Kürbissuppe und viele Kastanienmännchen, herbstliche Windlichter aus Naturmaterialien, Kastanienketten und Kastanientraumfänger. Diese Bastelarbeiten, die wir auf unseren Spaziergängen in die nahe Natur unternehmen begleiten uns auch bis weit in den November hinein.
Für all diese schönen Herbstgaben haben wir uns im Gottesdienst bedankt.

Herbstliche Fotoaktion

3 Tage lang war unser Fotograf Marcus vom Fotostudio "Vauth" aus Datteln bei uns im Haus, oder auf der Blumenwiese wo die Kinder auf einem Motorroller, auf Strohballen mit Kürbissen oder im bunten Herbstlaub fotografiert wurden. Am Nachmittag ging die Fotosassion dann mit den Familienbildern weiter!

Tag der offenen Tür

Wir laden alle herzlich zum Tag der offenen Tür ein!

Unser Außengelände erweitert sich...

...durch unseren Anbau, so dass wir neuen Platz gewonnen haben der durch einen Niedrigseilgarten für verschiedene Altersstufen erweitert wurde. Dank unseres Fördervereins konnte dieser Wunsch in die Tat umgesetzt werden. Die Marienkinder sagen :"DANKE!"

Unsere Maskottchen gehen auf Reisen

Unsere Kita nimmt am Bundesprogramm Sprachkita teil und als besondere Aktion hat das Team überlegt, unsere Gruppen-  Maskottchen auf die Reise zu schicken.

Bereits seit Mai besuchen unsere Maskottchen am Wochenende unsere Kinder Zuhause. Gemeinsam mit den Kindern füllen die Eltern die Reisetagebücher der Tiere mit zahlreichen Fotos, wunderschönen Bildern und natürlich  spannenden  Geschichten. Am Montag Morgen berichtet dann das entsprechende Kind von den gemeinsamen Erlebnissen am Wochenende. Das Reisetagebuch wird in der jeweiligen Sprache gefüllt und durch die Kinder übersetzt.

Anton das Eichhörnchen

Das ist unser Eichhörnchen Anton! Auf dem Weg zu unseren Kindern nutzt er die Transportbox, damit er gut bei unseren Kindern ankommt. Er hat schon einige spannende Abenteuer erlebt!

Froschi der Frosch

Das ist Froschi unser Gruppenmaskottchen in der Froschgruppe! Besonders gern ernährt er sich von Fliegen, die unbedingt bei einem Wochenendtrip dabei sein müssen! Er freut sich schon auf viele neue Erlebnisse im neuen Kitajahr! 

Herzchen die Schnecke

Und zu guter Letzt stellt sich unser Herzchen vor: das Maskottchen der Schneckengruppe! Auch wenn die Schnecke eher langsam durch die Welt kriecht, liebt sie neue Abendteuer! Wird es ihr zu bunt, zieht sie den Kopf ein und lässt sich durch Streicheleinheiten wieder aus ihrem Haus locken.

Mecki der Igel

Das ist Mecki unser Igel! Die Igelkinder lieben ihn, auch wenn er manchmal die Stacheln ausfährt, wenn es ihm zu wild wird. Mecki fühlt sich wohl in der Transportbox und stellt auf Reisen keine großen Ansprüche. Die ganze Woche fragt er schon danach, wann endlich wieder Freitag ist und er ein Kind Zuhause besuchen darf.

Griffbereit Spielgruppe

„Griffbereit“ ist eine mehrsprachig angeleitete Sprachgruppe für Mütter und Väter mit Kindern im Alter von 1-3 Jahren. Dieses Angebot richtet sich in erster Linie an externe Familien, die noch nicht die Kita besuchen oder an Familien mit jüngeren Geschwisterkindern.

Die Kinder werden in ihrer Familiensprache gestärkt und lernen dabei gleichzeitig spielerisch die deutsche Sprache. Die Eltern erhalten zahlreiche Anregungen in der Gruppe, auch für zu Hausen, um die Kinder bei dem  Erlernen der deutschen Sprache zu unterstützen.

Unsere Griffbereit Gruppe freut sich großer Beliebtheit und trifft sich dienstags von 9.30-11 Uhr, die neue Spielgruppe startet ab dem 27.09.22! Dies ist ein kostenloses Angebot, Anmeldungen werden telefonisch in der Kita entgegen genommen.

 

Helferaktion

Dank der überwältigenden Hilfe unserer Eltern, freuen sich unsere Marienkinder über neuen Spielsand! Zusätzlich wurde auch unser Fallschutz mit Holzhackschnitzeln aufgefüllt. Trotz der Hitze haben alle fleißig mit angepackt und sich Mittags mit einer Bratwurst gestärkt. 

Ein Rückblick auf die Fastenzeit

In der Fastenzeit haben wir viel über Jesus erfahren! Verschiedene Geschichten , wie Jesus und der wunderbare Fischfang, Jesus hat alle Kinder lieb, das letzte Abendmahl Einzug in Jerusalem, sowie die Kreuzigung und die Auferstehung. Die Kinder malten Bilder zu den Geschichten, bastelten und klebten entsprechend Symbole zu den Geschichten auf.

In der Kita wurden auch in diesem Jahr fleißig Palmstöcke gebastelt. Frau Cornelius kam mit ihrer Gitarre zu uns in die Kita, damit wir fleißig die Lieder für die Palmweihe üben konnten.

Einige Geschichten wurden den Kindern auch durch die Erzählfiguren bildlich dargestellt und miterlebt.

Auch der Fastenweg der Igelgruppe wurde mit vielen biblischen Geschichten erweitert, so dass es morgens schon hieß "erzählst du heute wieder von Jesus?"

Bei unseren Fröschen ging es viel um die Sinne und passend zu dem Lied "Pass auf kleines Auge was du siehst" wurden die Sinne besprochen und was wir Gutes damit tun können.

Jede Woche wurde mit den Eichhörnchen Kindern eine neue biblische Geschichte besprochen und in Kleingruppenarbeit ist die Geschichte in den Schuhkarton eingezogen. Im Laufe der Fastenzeit entstand so unser Fastenkreuz. Zum schnellen Nachlesen gab es die passende Geschichte als kurzen Text dazu. 

40 Tage Fastenzeit bis Ostern

Der Fastenweg

Fasten heißt nicht nur Verzicht, sondern GEMEINSAM und miteinander - unter diesem Motto haben wir die Fastenzeit in diesem Jahr gestellt. Im Eingang der Kita entsteht der Fastenweg durch die Kinder aller 4 Gruppen. Jede Woche kommen neue Elemente auf den Fastenweg hinzu, bis dieser am Höhlengrab von Jesus führt, welches jetzt noch leer ist. Unserer Gruppen bereiten sich auf ganz unterschiedliche Weise auf Ostern vor.

Wir hören nicht nur von den Geschichten von Jesus, sondern auch die Kinder muslimischen Glaubens berichten wie sie fasten - wir erfahren das deren Fastenzeit sich nach den Mondphasen richtet und wir alle unseren Glauben haben dürfen und jeder mit diesem ganz eigenen Glauben angenommen wird.

Mal sehen wie unser gemeinsamer Fastenweg am Ende wohl aussehen mag?!

Fastenzeit bei den Igeln

Bei den Igel entsteht ein Fastenweg am Fenster, der am Ende plastisch durch ein Hügelgrab endet. Dort werden mit den Kindern Samen eingesät und zum blühen gebracht. Die Kinder hören die spannenden Geschichten von Jesus, die über Geburt und Tod hinaus gehen und von seinem Wirken erzählen. Symbolisch für die jeweiligen Geschichten wird der Fastenweg durch kleine Gemeinschaftsaktionen bebastelt. In den Erzählkreisen überlegen wir wie wir miteinander umgehen und was Jesus uns in seinen Geschichten sagen will.

Fastenzeit bei den Schnecken

Die Fastenzeit unserer Schneckenkinder wird durch den Fastenkalender in Kreuzform begleitet, welches täglich durch ein anderes Kind gestaltet wird. In 40 Tagen erfahren die Kinder auch von dem Leben Jeus, als er älter wurde. Das Lied "Pass auf kleines Auge was du tust" begleitet die Kinder: - die Augen, was siehst du Schönes an deinem Gegenüber? der Mund: was können wir einander Schönes sagen, was tut uns gut, was nicht? Die Ohren: welche Worte hören wir gern? Was können wir tun, damit wir gut miteinander auskommen? Wie ist das mit dem streiten und vertragen?

Durch die Egli Figuren werden Geschichten vereinfacht dargestellt und nachgespielt.

Fastenzeit bei den Fröschen

In der Froschgruppe wird ein Fastenkreuz, ähnlich wie der Adventskalender geführt, so dass jeden Tag ein anderes Kind an der Reihe ist und das Fastenkreuz mitgestalten darf. Täglich findet im angrenzenden Schlafraum eine Aktion zum Thema Fasten statt. Dabei hören wir auch wie andere Glaubensrichtungen fasten, wo unsere Glaube den anderen ähnelt und wie dort gefastet wird. Dazu werden ebenso biblische Geschichten gehört, wie kleine Bastelangebote  und Legearbeiten gemacht. Begleitet werden diese Aktionen durch das Buch "Kommt wir treffen Jesus". In den Erzählkreisen wird nicht nur von Jesus erzählt und wir lernen unterschiedliche Glaubensrichtungen kennen, sondern auch thematisiert auf was wir vielleicht verzichten können.

Bilderbuchtheater

Wir gestalten eigene Karten für unsere Bilderbuchtheater aus den gehörten Jesus Geschichten.

Fastenzeit bei den Eichhörnchen

Unsere Eichhörnchen lassen ein Kreuz aus Schuhkartons entstehen: im Morgenkreis werden biblische Geschichten gehört beginnend mit der Geburt Jesu, der 12 Jährige Jesus, das Wunder bis hin zu Auferstehung. Jedes Kind hat die Möglichkeit ein Ausmalgeschichte passend zur gehörten Geschichte zu gestalten und erhält in Kurzform die entsprechende Geschichte dazu. In Kleingruppenarbeit werden diese Geschichten dann gemeinsam gebastelt und nach und nach entsteht daraus ein Kreuz. Auch die biblischen Erzählfiguren, die Eglifiguren besuchen uns im Morgenkreis und die Eichhörnchen Kinder dürfen die gehörten Geschichten nachstellen.

 

Das Ende der Karnevalszeit - Aschermittwoch

Mit dem Aschermittwoch beginnt die Fastenzeit, die uns auf Ostern vorbereitet. Auch in diesem jahr haben wir etwas Asche auf den Kopf gestreut bekommen, statt dem Aschekreuz auf der Stirn.

Zum Ende der Karnevalszeit haben wir traditionell unsere Luftschlangen verbrannt, denn jede Zeit hat ein Ende.

Es wird laut und wild...

Helaaau und Alaaaf!!!!!

Die Kinder, Erzieher und Erzieherinnen der Kita St. Marien senden laute Grüße und eine Jecke Karnevalszeit! Die Kita ist bunt geschmückt, das Buffet ist fast angerichtet, wir sind bereit für eine Polonäse nach Blakenese - oder bei schönen Sonnenschein lautstark über das Außengelände einmal durch die Einrichtung;)
Bei einer ausgelassenen Disco im Flur haben Prinzessin Elsa und Badman richtig abgerockt, nachdem sie sich ausgiebig beim Frühstück gestärkt haben.

21.Februar Tag der Muttersprache

Der internationale Tag der Muttersprache war bei uns das Thema der Woche: 

An diesem Tag hat uns unsere mehrsprachige, kleine Spinne OTTO aus dem Bilderbuch von Guido van Genechten durch den Tag und die gesamte Woche begleitet. Es wurden in verschiedenen Sprachen gelesen (auf Arabisch, Türkisch) , gesungen und es haben Bewegungsangebote stattgefunden. 

Die heiligen drei Könige

...waren bei uns zu Besuch: in diesem Jahr mit Abstand an unserer Haustür und die Kinder konnten mit großen
Augen die schönen Kostüme bewundern.
Während der BaSchuki Gruppe wurde auch nochmal über die heiligen drei Könige gesprochen und die Kinder haben ihr Bild
der Könige zu Papier gebracht, welche in der Kita ausgestellt wurden.

Krippen

Unsere Baschukis bereiten sich auf Weihnachten vor und haben während der Baschuki Gruppe ihre eigne kleine Krippe gebastelt.

In den Gruppen wurde viel über die Reise von Maria und Josef nach Betlehem gesprochen und endlich ist die hochschwangere Maria mit dem Esel auch angekommen und habe eine Bleibe gefunden.

 

Wir wünschen allen Familien ein schönes Weihnachtsfest und ein guten Rutsch ein leichteres jahr 2022!

Tannenbaum Schmückaktion in der Stadtgalerie

In diesem jahr hat jede Gruppe für Tannenbaumschmuck gesorgt und es wurde fleißig gebastelt. Das Ergebnis ist ab sofort in der Stadtgalerie zu bewundern!

Wir feiern St. Martin

Auch im Kindergarten gab es viele Vorbereitungen für das Martinsfest: wir haben die Martinsgeschichte gelesen und gespielt, Laternen gebastelt und die bekannten Lieder geübt. Unsere Baschukis haben das Thema Martin (teilen) nochmal in der Vorschulgruppe thematisiert und daraus sind diese Bilder entstanden.

Hier leuchten auch noch die Martinslichter aus den Vorjahren!

Wie in jedem Jahr haben unsere Kinder wieder fleißig Windlichter gebastelt, die wir in der Nachbarschaft verteilen.
Unsere lieben Nachbarn stellen diese dann am Tag des Martin Umzugs vor Ihre Haustür und erhellen damit unseren Weg und unsere Herzen.

Herbstzeit ist Bastelzeit

In der Schneckengruppe verliert der Herbstbaum tüchtig seine Blätter und nicht nur draußen springen die Eichhörnchen in den Bäumen.

Die Hühner sind los...

...Vom 21.10.21 bis 04.11.21 verzauberten 4 braune Federprinzessinnen den Kindergartenalltag. Wir konnten die Hühner füttern, ihren Gackern lauschen, die Arbeit der Hühnerhaltung kennenlernen und natürlich die frisch gelegten Eier sammeln, die direkt zu Rührei für das gemeinsame frühstück verarbeitet wurden oder für einen Küchen etc.
Ein Danke auch nochmal an unsere engagierten Eltern, die uns mit der Hühnerpflege auch am Wochenende unterstützt haben!!! Diese Aktion wurde durch unseren Förderverein finanziert - hier ein dickes DANKESCHÖN!

Offizielle Einweihung am 30.September 2021

Unsere Kinder haben eine Galerie mit Bildern "wie sieht mein neuer Kindergarten aus" vorbereitet.

Nach einem Fest mit Eltern und Kindern wurde die offizielle Einweihung am 30.09.21 im kleinen Rahmen mit allen Kooperationspartner gefeiert.

Für das leibliche Wohl hat unser tolles Küchenteam auch gesorgt!

Abschieds Geschenk der BaSchuKis

Unsere BaSchuKis (Bald Schulkinder) haben uns in diesem Jahr zum Abschied mit einer Wartebank an den Schaukeln glücklich gemacht! Vielen lieben Dank für diese schöne Idee!

Einsegnung des Anbaus

Passend zum Einzug in die neuen Räumlichkeiten haben wir Gottesdienst gefeiert!

Im Gottesdienst zum Thema "Gott baut ein Haus" haben wir uns gemeinsam über die neuen Räumlichkeiten gefreut und Gott dafür gedankt! Anschließend wurden die neuen Gruppenräume mit den Kindern durch unseren Pfarrer Plaßmann gesegnet.

Während des Gottesdienstes gab es symbolisch ein "kleines Haus" (Puppenhaus) für die St. Marien Kinder. Dieses wird zunächst in allen Gruppen bespielt und dann ein zentraler Ort gesucht, wo die Kinder sich zum gemeinsamen Spiel mit dem Puppenhaus verabreden dürfen.

Piraten Schatzsuche für unsere Grossen

Und diese seltsamen Piraten begleiteten uns auf unsere große Suche...

In diesem Jahr stand der BaSchuKi Abschluss ganz unter dem Motto "Au Backe, Au Backe- Piratenattacke"!
Plötzlich klopfte es an der Tür und ein echter Postbote brachte uns eine Flaschenpost mit einem uraltem Brief eines Piraten, der ausgerechnet in unserem Kindergarten einen Schatz vergraben hat! Dazu mussten wir eine alte Schatzkarte zusammensuchen und viele Aufgaben bewältigen, die wir nur gemeinsam bestehen konnten, um zum guten Schluss nochmal den halben Sandkasten umzugraben und die Schatztruhe zu bergen. Erst dann gab es in der feierlich geschmückten Turnhalle für die ganze Piratenmeute Hot Dogs zur Stärkung!

Fussball und seine vielen Länder

Die EM ist auch bei uns in der Kita angekommen und ein großes Thema bei einigen Kindern in der Schneckengruppe. 

Es werden Fußballfelder selbst gestaltet und viele bunte Flaggen gemalt. Dazu sehen wir uns auf einem Globus an, welche Länder zu Europa gehören. 

Wir haben einen EM Fußball betrachtet und damit Fußball gespielt. Der Pokal wurde gemalt, sowie die Lieblingsspieler und Fußballtrikots wurden selbst gestaltet. 

 Manchmal setzen sich die Kinder vor dem Selbstgebastelten Fussballplatz, bereiteten sich "SNACKS" vor und spielen, das sie im TV ein Fußballspiel ansehen :-)

 

Marien Gottesdienst

Auch in diesem Jahr haben wir einen Gottesdienst zu unserer Namenspatronin "Maria" gefeiert.
Die Kinder haben nochmal vom Muttertag berichtet, was ihre Mama im Alltag alles für die Kinder
macht und tut. "Maria, breit den Mantel aus" wurde dann aktiv umgesetzt und Pfarrer Plaßmann
hat seinen riesigen blauen Mantel für alle Kinder der jeweiligen Gruppe ausgebreitet.
Danach wurde nochmal eine Runde Fußball mit dem Pastor gespielt.

Wir locken den Frühling

Die Froschgruppenkinder haben unser Hochbeet neu bepflanzt. Wir hoffen auf eine reichhaltige Ernte von
Tomaten, Paprika und Möhren.
Seitlich der Kita haben sie einen Wildblumenwiese neben unser Insektenhotel eingesät, damit unsere "Hotelgäste" auch reichlich Nahrung finden.

Häufiger Besuch

Momentan haben wir nicht viele Besucher im Kindergarten.
Es gibt aber kleine, plüschige Freunde, die uns ganz regelmäßig besuchen - natürlich mit
Corona- Abstand draußen:) Sie sind allerdings noch etwas fotoscheu.

Gründonnerstag Gottesdienst

Während der Fastenzeit haben wir einige Geschichten von Jesus gehört und dazu gemalt und gebastelt.
Am Gründonnerstag, kurz vor Ostern haben wir dann draußen, jeder mit seiner Gruppe Gottesdienst gefeiert. Wir haben gesungen und wir haben gesehen, wie aus dem kleinen Korn ein Brot wird. So hat auch Jesus das Brot mit seinen Freunden beim letzten Abendmahl geteilt - und wir in der Kita auch.

Aktion Wintervögel füttern

Und so haben wir im Kindergarten eigen Vogelfutterglocken hergestellt, die wir dann noch schön bemalt haben.

Auf den vielen Spaziergängen durch die Natur, haben wir nicht nur Müllsammelaktionen unternommen, sondern
auch viele heimische Vögel beobachtet und kennengelernt.

Renoviert und investiert

Wir freuen uns schon auf einen wilden Ritt auf der neuen Wackelente!

Unser neues Stelzenhaus führt direkt in den Sandkasten und muss aber noch ein paar Wochen austrocknen, bevor
unsere Sandkuchenbäcker einziehen dürfen.

Endlich ist unsere beliebte Wackelbrücke wieder instand gesetzt!

Aschermittwoch

Auch in diesem Jahr haben wir die Karnevalszeit mit dem Feiern von Aschermittwoch verabschiedet. Dazu hat jede Gruppe einen kleinen Kinder Gottesdienst draußen an der Luft gefeiert. Wir haben selber Ascher hergestellt, Luftschlangen verbrannt und werden in den kommenden Wochen bis Ostern auf dem Weg mit Jesus sein und uns durch biblische Geschichten auf den Weg machen. Einige Kinder haben sich auch getraut das Aschekreuz in diesem Jahr auf den Kopf gestreut zu bekommen. Unsere Kinder haben sich sehr über den Besuch des Pastors gefreut und hatten ihm viel zu berichten.

...und wieder Schnee...

Es wurde geschnipselt und geklebt...

...und geschnitten und gemalt und natürlich auch im Garten nachgebaut:)

Maria Lichtmess Gottesdienst mit allen 6 KiTas

Liebe Familien,
wir freuen uns darauf den Gottesdienst gemeinsam online feiern zu können, dazu haben alle Familien den entsprechenden Link per E-Mail erhalten.

Es weihnachtet sehr...

Während der Adventszeit wurde viel gebastelt und bunte Fenster entstanden.

Die Adventskalender der Gruppen waren zum Thema "Sternenglanz - ein Stern leuchtet nach Bethlehem gestaltet.

Jeden Tag wurde ein neues Kind gezogen, was an der Reihe ist, um den Adventskalender zu öffnen. Dazu wurde ein Stern ins das Glitzerwasser gelegt und wie von Zauberhand öffnete sich der Stern, der das Symbol des gezogenen Kindes freigab!

In diesem Jahr konnte der Nikolaus uns leider nicht wie gewohnt in der Einrichtung besuchen, da er zur Corona Risikogruppe gehört. Beim gemeinsamen Nikolausfrühstück hörten die Kinder aber plötzlich ein Glöckchen Leute und rannten zum Fenster - und tatsächlich sahen sie ihn vorbeihuschen! Wir hatten Glück und er hat jedem Kind einen gefüllten Socken samt Brief mit kurzen Grüßen hinterlassen.

Frederik

Die Igelkinder sammeln Farben, Wörter, den Sonnenschein zusammen mit Frederik für den Winter.

Wir feiern cornoa-conform St.Martin

Gerade in diesem Jahr war es uns ein besonderes Anliegen, das bei den Kindern beliebte St. Martinsfest nicht ausfallen zu lassen! Aufgrund der derzeitigen Coronabedingungen war die Feier etwas anders als in den Jahren zuvor. Wie in den Jahren zuvor haben wir auch für unsere Nachbarn einen Windlicht gebastelt und mit einem kleinen Gruß vor die Tür gestellt, da wir in diesem Jahr nicht mit dem Umzug vorbei kommen. Es wurden im kleinen Kreis auf dem Kita Gelände gefeiert: die Eichhörnchen und Schnecken haben zusammen gefeiert und am nächsten Tag die Igel und die Frösche- leider ohne unsere Eltern.
Im Vorfeld wurden fleißig Laternen gebastelt: Eulen, Pilze, Dinos und Drachen leuchteten uns den Weg im Außengelände. Zuvor gab es aber eine Einstimmung in der Turnhalle mit der St. Martinsgeschichte in Diaform. Dann schwangen wir unsere Laternen und sangen unsere Martinslieder, um uns dann am warmen Feuern mit Zuckerbrezeln (die der Förderverein spendete) zu essen. In der Begleitung der Gitarre und den Trommelclub Kindern, die den Takt mit den Cajons vorgaben-wurden noch fleißig Laternenlieder zum Besten gegeben.St. Martin mal anders

Erntedank

Am Donnerstag war es soweit und wir haben gemeinsam mit unserem Pastor Plaßmann Erntedank gefeiert. Im ersten Gottesdienst haben die Igel und Schnecken für die vielen Gaben gedankt und danach die Eichhörnchen und die Frösche im anschließenden zweiten Gottesdienst.

DANKE

Wir bedanken uns nochmal ganz herzlich für die tolle Abschlussüberraschung unserer BaSchuKis und wünschen allen Kindern einen guten Start in die Schule!
Wir freuen uns bald viele fliegende Gäste in unserem neuen Hotel begrüßen genauso wie die vielen neuen Kinder, die bei uns mit der Eingewöhnung gestartet sind!

Große Abschiedsüberraschungg der BaSchuKis

Vielen Dank für das wunderschöne Abschiedsgeschenk!

Sommerferien

Wir wünschen allen Kindern und Familien schöne Sommerferien - bleiben Sie gesund und munter!
Unseren BaSchuKis einen guten Start in die Schule!

Wir freuen uns dann darauf alle Kinder ab dem 21.07.20 wieder begrüßen zu dürfen:)

BaSchuKi Abschluss

Gestern war der große Tag für unsere BaSchuKis (Bald Schulkinder) gekommen und wir haben in der St.Amandus Kirche Abschied gefeiert. Das Thema "Ich bin einzigartig, aber zusammen sind wir stark" war auch schon vor der Corona Zeit Thema. Die BaSchuKis haben sich mit dem Thema "ich bin ich" beschäftigt und ihre eigene ganz individuelle  Figur dazu gebastelt - genau wie jedes Kind einzigartig und besonders ist! So handelte auch die Bibelgeschichte davon, dass man viel erreicht wenn alle mit anpacken.
Kinder erleben in ihrem Alltag immer wieder neue Situationen und Lebensabschnitte, die Freude, Sorgen und manchmal auch Angst auslösen können. Auch in der kindergartenfreien Zeit gab es vielleicht manchmal Momente, wo sie sich überfordert fühlten oder wo es Streit gab. In solchen Situationen tut es gut, wenn jemand bei einem ist und zur Seite steht.
So haben wir diesen Gottesdienst unter Gottes Zusage " ich bin bei dir" gestellt, damit unsere Kinder mit Kraft und Mut und all den Emotionen, die dazu gehören in die Schule gehen.

Wir danken hier nochmal unseren Eltern für die schönen Blumen und das phantastische Abschiedsgeschenk in Form eines riesigen Insektenhotels! Aber genau so sehr danken wir Ihnen, dass wir Ihre Kinder ein Stück weit begleiten durften und für Ihr Vertrauen in uns. Kommen Sie alle gut in die Schule!

Was sonst so hinter verschlossener Tür passiert

Bei uns wurde in der letzten Zeit viel gebastelt, unsere Großen haben in den letzten Tagen fleißig an ganzen Landschaften mit Tippis gebastelt und so ging die Zeit ganz schnell rum.

Aber auch das Thema Jahreszeiten wurde weitergeführt.

Unsere "Frösche" beschäftigten sich viel mit dem Thema "Regenbogenfisch- Regenbogen", denn unsere Kindergartenwelt ist auch weiterhin bunt. Hierzu wurde gelesen, gebastelt, nachgespielt, gesungen und gelacht.

Mehr als "Happy birthday" singen...

Liebe Eltern,
da Sie im Moment nicht mit in die Einrichtung kommen können, möchten wir Ihnen einen kleinen Einblick geben, was "innen" gerade so passiert: Unsere Fenster werden gerade farbenfroh neu  gestaltet und es wird jede Menge gebastelt und gemalt. Die Kinder freuen sich darauf wieder miteinander spielen, lesen, streiten, vertragen, Fangen spielen, Rollenspiele.......machen zu können.
Endlich ist wieder  "Leben in der Bude"  und wir freuen uns über die vielen Fortschritte am Anbau. Natürlich sind wir auch viel draußen und powern uns da aus.
Vieles ist gerade anders und vieles dauert einfach länger, damit wir alle Auflagen umsetzen, aber so sein Sie sich sicher- es wird auch viel gelacht und wir versuchen das Beste aus der Situation zu machen! 

Wer will fleißige Handwerker sehen...

...der muss in den Dümmer gehen!
Auf unserer Baustelle gibt es nun täglich mehr zu sehen, erste Wände stehen und lassen
erahnen, wie der Kindergarten später mal aussehen wird!

Alles Liebe zum Muttertag!

Liebe Mütter!
Wir wünschen Ihnen ganz besonders an dem heutigen Muttertag alles Gute!
Gerade in dieser besonderen und anspruchsvollen Zeit von Corona verdienen Sie den besonderen
Respekt und die Anerkennung aller! Wir hoffen, dass Ihre Lieben Sie heute als Dank ein wenig verwöhnen
und Sie einen schönen Tag zusammen haben.
Es ist toll und verdient unseren größten Respekt seit wie vielen Wochen Sie schon alles unter einen Hut bekommen
und die Betreuung Ihrer Kinder selber organisieren - ja, auch Mütter zählen zu den Superhelden!
Wir hoffen, dass wir uns bald alle wiedersehen!

Liebe St.Marien Kinder!
In den letzten zwei Tagen waren ganze 18 Betonmischer nötig, um die Betonplatte zu gießen - und wir saßen in der ersten Reihe und die Bauarbeiter haben uns genau erklärt, wie man mit dem großen Betonrohr den Beton in alle Ecken spritzen kann. Ab heute geht es dann so richtig mit dem Rohbau los!

Liebe Kinder,
schaut mal unter "Aktuelles aus dem Verbund" unsere Erzieherinnen haben einiges Videos für euch gedreht und vielleicht kommt Euch das ein oder andere ja bekannt vor?! Wir hoffen, dass Euch unsere Post erreicht hat und freuen uns, wenn wir noch viele schöne Bilder von euch erhalten, oder ihr gemeinsam mit Mama oder Papa die Portfoliovorlage ausfüllt! Vielleicht habt ihr ja Lust und Zeit diese zum Kindergarten zu bringen und in den Postkasten abzuwerfen? Unsere "Glücksstein- Aktion" wäschst so langsam zu einer richtigen "Steinschlange" - bringt uns doch auch einen bemalten Glücksstein bei einem kleinen Spaziergang zum Kindergarten vorbei!

Jetzt haben wir uns schon so lange nicht mehr gesehen...Wir freuen uns schon auf die Zeit mit Euch! Es wird weiterhin viel aufgeräumt, aussortiert, vorbereitet und geputzt, damit der Kindergarten wieder bereit ist für lautes Kinderlachen und Spiel und Spaß in allen Gruppen. Die BaSchukis haben schon kleine Hausaufgabenheftchen erhalten, damit die Langweile nicht allzu groß wird. Auch für die kommende Zeit haben wir uns noch einige Überraschungen für Euch überlegt. Unser Blumenbeet wurde gemeinsam mit den Kindern neu bepflanzt und wir hoffen auch, dass unsere Sonnenblumenkerne entlang des Zauns bald aufkeimen.

 

Liebe Kinder!
Während ihr alle Zuhause bleiben müsst und wir uns noch nicht wiedersehen dürfen passiert hier ganz viel - wir bauen!
Jeden Tag gibt es Veränderungen und so können wir zu Zeit nicht mehr den Haupteingang am Kindergarten nutzen und die Kinder der Notbetreuung kommen über die Container der Schneckengruppe zu uns. In diesen Tagen wird die Betonplatte endgültig gegossen, so dass wir bald wieder den Vordereingang nutzen können.


Aktion Glücksstein

Liebe Kinder


Wir laden euch zu einem Spiel ein:
Es soll uns in dieser besonderen Zeit ein wenig Abwechslung, Farbe und Hoffnung schenken.

Doch vor allem soll es uns Glück bringen:

Sucht euch einen schönen Stein, malt ihn bunt an und legt ihn gegenüber des Kindergartens an der Hecke ab.
Schon ganz bald werden wir ganz viele Glückssteine haben, die uns neuen Mut schenken!

Wir denken an euch!

 


Lange haben wir auf den "richtigen" Baustellenbeginn gewartet und jetzt tut sich jeden Tag ganz viel!

Die Fundamente wurde gegossen, es waren Bagger, Radlager im Einsatz und die Kinder der Notgruppe durften im Haupteingang auf ihren Stühlen (in ihrer Loge) sitzen und die neuen Bauvorhaben aus erster Reihe beobachten.

Die Bodenplatte wird nun auch gegossen und somit müssen wir den Hintereingang bei den Containern nutzen.


Ostergrüße

Liebe Kinder,

Wir hoffen ihr habt alle unsere Post erhalten?!


Bibelwoche

Bibelwoche
Bibelwoche vom 03.02-07.02.2020 zum Thema "Schöpfung"

Wir haben uns in der Bibelwoche mit dem Thema Schöpfung beschäftigt und viele gruppenübergreifende Angebote für die Kinder vorbereitet. Täglich trafen wir uns dazu mit allen kindern in der Turnhalle und der Tag startete mit einem Tagesgebet, wir sangen "wir sind die Kleinen der Gemeinde" und "die Bibelkarawane" - anschließend wurden den Kindern die Angebote des Tages vorgestellt. Im Abschlusskreis haben wir uns nochmal mit allen Kindern in der Turnhalle getroffen und die Kinder durften berichten, an welchen Angeboten sie teilgenommen haben und das "Schöpfungslied" wurde zum Abschluss gesungen.

  • Am ersten Tag beschäftigten wir uns mit der Erschaffung von Tag und Nacht, es fanden Experimente zum Thema "Licht und Schatten" statt, es wurden Sternenlaternen gebastelt und ein Schwarzlichttheater ließ die Kinder staunen.
  • Am zweiten Tag ging es um die Erschaffung von Wasser, Himmel und Erde, Gras Kräuter und Bäume: die Kinder durften im Experiment "die Rose von Jericho" ein echtes Wunder  erleben und begreifen, in jeder Gruppe wurden weiße Tulpen mit Lebensmittelfarben eingefärbt, in einer anderen Gruppe wurde in der Erde gegraben und die Erde auf ihre Beschaffenheit untersucht "was lebt in unserer "Erde- mit den Lupendosen sind wir einigen Lebewesen begegnet; zwischenzeitlich wurde es auch bei dem Experiment" was kann schwimmen" nass; wieder andere Kinder gestalteten kleine Pflanztöpfe und säten Kresse ein.
  • Am dritten Tag ging es darum, dass Gott die Tiere in der Luft und auf der Erde erschaffen hat. An diesem Tag wurde es so richtig laut bei uns im Dümmer: die kleinen Handwerker bauten eigene Vogelhäuschen; bunte Fische und Insekten wie Bienen und Marienkäfer wurden gebastelt, sowie bunte Vögel entstanden.
  • Am vierten Tag erschuf der liebe Gotte die Tiere an Land und Meer - hier ging es den Tag über um Bewegung in der Turnhalle - wie bewegen sich die Tiere, wie die Menschen?!
  • Am fünften Tag wurde es still. Gott ruhte. So auch unsere Kinder, sie wurden mittels Fantastereien und gegenseitigen Massagen mit Igelbällen und Co. entspannt.

Begleitet wurde diese Woche mit viel Gesang und der Bilderbuchgeschichte "die Schöpfung", die wir jeden Morgen ein Stück weiter gelesen haben und die Bilder dazu an die Wand projizierten.

Wir feierten zum Abschluss gemeinsam mit Pfarrer Plaßmann den Abschluss Gottesdienst und präsentierten alles was in der Woche entstanden ist.


Baustellenzeit

Wir wünschen allen Familien ein frohes und gesundes neues Jahr 2020!

Wir freuen uns auf die kommende Baustellenzeit bei uns im Kindergarten, denn noch vor den Weihnachtsferien war der Bagger endlich da und der Anbau kann starten! Wir haben mit den Kindern begonnen ein Baustellentagebuch anzulegen, wo dann alle Fortschritte festgehalten werden. Wir freuen uns auf eine spannende Zeit!